Montag, 11. Mai 2015

Feiern im Garten...Caketable

Mein heißgeliebter Schokoprinz hatte gestern Geburtstag.
Da der Geburtstag diesmal ausgerechnet auf den Muttertag fiel, hab ich ein kleines Kuchenbüffet gezaubert und die beiden Mamas zu mir eingeladen.
Die "große" Geburtstagsfeier wird es dann erst Anfang Juni geben...da feiern wir dann zusammen, denn ich hab am gleichen Tag wie der Prinz Geburtstag...nur 1 Monat später.

Aber erstmal zurück zum Kuchenbüffet...












Mini-Nussgugls

kleine Nussgugelhüpfe

Marmorkranz
Erdbeerkuchen

Mascarponesahnetorte mit Mandarinen

Als Deko hab ich einfach große Bonbongläser genommen und diese mit Blumen, Federn und Organzastoff gefüllt. Dann hab ich sie umgestülpt und darauf die Kuchenteller gestellt.

An Kuchen gab es...
  • Marmorkranz
  • Mini-Nussgugls
  • Erdbeerkuchen
  • Mascarponesahnetorte mit Mandarine
Einen Rührteig für den Marmorkranz findet ihr HIER.
Die Masse füllt ihr dann einfach in eine kleine Kranzform.

Für die Nussgugls könnt ihr DIESE Rührmasse nehmen.
Das ergibt ca. 12 Minigugls und 2 kleine Gugelhupfförmchen.

Die Erdbeerkuchen könnt ihr mit DIESEM Rezept machen.
Und wenn ihr vom Bisquit das 1,5 fache Rezept macht, dann könnt ihr damit gleich den Boden für die Mascarponesahnetorte mitbacken.

Um die Mascarponetorte zu füllen, nehmt ihr dann DIESES Rezept und ersetzt die Limetten durch eine ausgepresste Mandarine. Den Abrieb lasst ihr weg.
Auf dem unteren Boden verteilt ihr ein paar Mandarinenschnitze und gebt die Sahne darauf. Den oberen Boden schneidet ihr in Stücke und diese legt ihr auf die glattgestrichene Sahne. Etwas Puderzucker draufstreuen und fertig ist die Mascarponesahnetorte.

Die Rezepte sind nicht kompliziert und die Kuchen sind schnell fertig und sehen toll aus.
Ich wünsch euch viel Spaß beim Nachbacken...

...süße Grüße von eurer Principessa

Freitag, 8. Mai 2015

Urlaub an der Nordsee...Siemener Mühle

Wart ihr schon mal in einer echten ostfriesischen Mühle? Nein?
Wir waren dieses Jahr in der Siemener Mühle und haben uns mal angeschaut, wie dort das Getreide gemahlen wurde. Die Mühle ist zwar schon lange Jahre außer Betrieb, aber man sieht trotzdem noch so einiges.

Anschließend haben wir es uns in einer urigen ostfriesischen Teestube bei Tee und Kuchen gut gehn lassen. Selbst der Schokodog wurde dort ausgezeichnet versorgt.
Eines muss man den Ostfriesen lassen...in puncto Gastfreundschaft und Service sind sie uns um Längen voraus. Noch bevor wir selbst unsere Bestellung hatten, bekam der Hund schon einen Napf mit frischem Wasser hingestellt. Chapeau!

Soooo und los gehts mit der Bilderflut...

Siemener Mühle




















So sieht es also in einer Mühle aus.
Und in einer echten urigen Teestube sieht es dann exakt so aus...










 
Apfelkuchen,Eierlikörkuchen, heiße Schoki und Ostfriesentee

gedeckter Apfelkuchen und heiße Schokolade für Papa Chocolata

Birne-Eierlikörkuchen und Ostfriesentee für mich

...und Limonade für den Prinz
 Ihr wollt jetzt bestimmt wissen was an dem Ostfriesentee so besonders ist oder? Na, dann will ich es euch mal zeigen. Das mit dem Tee funktioniert so...

Ein Kluntje in die Tasse geben...

...mit Tee aufgießen...

...die Sahne langsam am Rand hineingleiten lassen...

...und zuschauen...

...wie die...

...Wölkchen langsam hochsteigen!
Auf keinen Fall umrühren! Original ist es nur wenn ihr erst den herben Tee schmeckt, dann die milde der Sahne und zum Schluss die Süße des Zuckers. :-)

Da mir diese ostfriesische Teezeremonie so gut gefallen hat, hab ich mir extra den Ostfriesentee als "Souvenir" mitgebracht. Den wird es jetzt im Hause Chocolata öfters mal geben. ;-)

Apropos...ist ja eh gleich Kaffeezeit...da gönn ich mir doch gleich mal einen,ne?

...süße friesische Grüße von eurer Principessa