Sonntag, 20. April 2014

Wenn die italienische Tante Geburtstag hat...

Dann muss natürlich gefeiert werden...ist ja klar,ne?
Und genau das haben wir dann auch getan...ganz so wie in Italien...

Panzerotti al Forno und Casatiello
Foccacia al Pomodoro
Peperonata
gegrillte Hähnchenspieße
verschiedene Salsiccia und Polpette
gegrillter Käse
Und was Süßes gab es natürlich auch...

traditionelles Ostergebäck
Und ein Geburtstagstörtchen...die Tante hatte sich Käsekuchen gewünscht und ich hab ihr eine Goldtröpfchentorte gebacken.


Ja ok...ich gebs ja zu...das mit den Goldtröpfchen hat nicht wirklich so geklappt.Irgendwie war da der Wurm drin.(eigentlich war der den ganzen Tag schon drin)
Und was meinte der Prinz dazu?

Ähhhh...ich lass das jetzt mal unkommentiert,ne?
Der soll mal froh sein,das nicht er den Kuchen backen musste.Wer weiß was da dabei rausgekommen wäre.

Ja und später am Abend hab ich dann noch eine sensationelle Entdeckung gemacht...

Der Prinz hat Ähnlichkeit mit dem Osterhasen...das Foto ist der Beweis.Ich wusste es,den Osterhasen gibt es also wirklich. ;-)

Alles war so superlecker und es war reichlich da.Wir waren bumpelsatt...


Aber so ist das bei italienischen Feiern immer.
Und an Ostern kann man ja unmöglich an die schlanke Linie denken...das geht ja mal gar nicht. ;-)
Nach Ostern sehn wir dann weiter...

...süße österliche Grüße von eurer Principessa

Samstag, 19. April 2014

Ostern wird dieses Jahr pink...

Ihr Lieben...
heute zeig ich euch wie meine gefärbten Ostereier dieses Jahr aussehen und worin ich sie präsentiere.
Diese Idee hab ich auf einer Webseite eines bekannten Wasch- und Reinigungsmittelherstellers gesehen und für mich passend abgewandelt.

Vorsicht...jetzt braucht ihr starke Nerven,denn es wird ziemlich PINK. :-)
Es gibt gefärbte Ostereier für Mädchen...
( Jahaaaa...Jungs dürfen die natürlich auch essen.)


Ihr braucht dafür ein paar kleine Flexiförmchen und etwas Ostergras.
Ich hab hier meine pinken Muffinförmchen genommen und etwas schwarzes Gras reingetan.

Die Eier hab ich dieses Jahr mit Brillanzfarbe gefärbt.Die bekommt man in jedem Supermarkt und sie lässt sich einfach auf die Eier auftragen.
Man gibt dafür wenige Tropfen Farbe auf die Handfläche und rollt das Ei zwischen den Händen bis alles bedeckt ist.Es entsteht dann dieser schöne Effekt.
Das ganze hat gestern keine 10 Minuten gedauert.Total einfach und schnell.
Aber vergesst nicht dabei Handschuhe zu tragen,denn die Farbe ist sehr hartnäckig und geht schwer wieder ab.

Ich bin jetzt ganz verliebt in meine pinken Eier. ♥
Ihr nicht auch?

...süße Wochendgrüße von eurer Principessa

Freitag, 18. April 2014

Coconut Easter Cookies

Und hier kommt der dritte Streich...leckere Cookies mit Kokosraspeln und Kokosmilch im Teig.
Die sind soooo lecker...ich schwörs. :-)


Dieses mal gibt es Eier...mit Dotter...mit Küken...und als Hasenpfötchen.

Zutaten für den Teig:

125 g Butter
170 g Zucker
4 g Salz
1 ausgekratzte Vanilleschote
1 Ei
90 g Kokosmilch
180 g Kokosraspeln
400 g Mehl
1/2 Tl Backpulver

für das Royal Icing:

4 Tl Eiweißpulver
60 ml Wasser
1 Tl Zitronensaft ( presst gleich eine ganze Zitrone aus)
450 g Puderzucker

außerdem noch etwas Kokossirup
und etwas Wasser zum verdünnen
und verschiedene Lebensmittelfarben
1 schwarzen Lebensmittel-Farbstift mit dünner Mine

Und so funktioniert es...

- Die Kokosflocken in der Küchenmaschine fein mahlen.
- Dann halbieren und eine Hälfte in der Pfanne unter ständigem rühren goldbraun rösten.
- Abkühlen lassen.

- Den Ofen auf 180 Grad (Umluft 160 Grad) vorheizen.
- Bleche mit Backpapier auslegen.

- Butter,Zucker,Salz und Vanille leicht schaumig rühren.
- Eier unterrühren.
- Beide Sorten gemahlene Kokosflocken und Kokosmilch zufügen.
- Mehl und Backpulver unterkneten.
- Teig 10 Minuten ruhen lassen.
- Auf ca. 4 mm ausrollen und Eier ausstechen.
- Die Kekse ca. 12-14 Minuten backen.
- Auskühlen lassen.

- - Eiweißpulver mit Wasser anühren und 10 Minuten quellen lassen.
- Puderzucker sieben.
- Einen Tl Zitronensaft zum Eiweiß geben.
- Die Eiweißmischung aufschlagen bis sie festen Stand hat.
- Jetzt tassenweise den Puderzucker unterrühren.
- Die Glasur ist fertig,wenn sie eine feste Konsistenz hat.
( Man kann damit Linien spritzen,die nicht verlaufen.)

- Dann verteilt ihr die Glasur auf kleine Schüsselchen.
- Ihr braucht orange,rosa,gelb,weiß...also 4 Schüsseln.
- Jetzt wird die Glasur eingefärbt.
- Mit der eingefärbten Glasur spritzt ihr erst die Umrandungen.Dafür muss die Glasur nämlich fest sein.
- Ihr nehmt weiß und spritzt die Ränder der Eier,gelb für das Gesicht der Küken,rosa für die Hasenballen,etc....
- Hebt euch ein kleines bißchen weiß und gelb für die Details später auf.
- Der Rest wird dann mit etwas Kokossirup aromatisiert und mit Wasser verdünnt und zwar so,das wenn man bis 15 zählt,keine Unebenheiten mehr zu sehen sind.Gebt die Flüssigkeit also nicht gleich ganz in die Glasur,sondern tastet euch Tropfenweise an die richtige Konsistenz.
- Jetzt werden die freien Flächen der Kekse mit den Glasuren ausgefüllt.
- Mit einem Zahnstocher könnt ihr dabei kleine Unebenheiten ausgleichen.
- Die Hasenpfoten sind bereits fertig und die übrigen Kekse lasst ihr ca. 4 Stunden trocknen.


- Bei den weißen Eiern spritzt ihr jetzt gelbe Dotter auf und lasst sie trocknen.
- Bei den Küken spritzt ihr mit etwas orangener fester Glasur den Schnabel.
- Dann spritzt ihr mit weißer fester Glasur die Augen.
- Zuletzt kommen die gelben Haare und dann lasst alles gut trocknen.

- Mit dem schwarzen Lebensmittel-Farbstift malt ihr die kleinen Details.
- Die Risse im Ei,die Pupillen,Augenbrauen und Mimikfältchen.

Et voila...fertisch!Süße leckere Kokoseier mit schönen Motiven,die wenn sie gut durchgetrocknet sind,zusammen mit all den anderen Sorten in kleine Osterkörbchen wandern und die gesamte Verwandschaft erfreuen.
Ja und jetzt kann Ostern dann auch endlich kommen.


Noch ein kleiner Tipp...
das übrige Royal Icing braucht ihr nicht wegzuwerfen.Ihr könnt damit Ornamente oder Blüten auf Backpapier spritzen.Das Ganze dann über Nacht trocknen lassen und in luftdichten Dosen aufheben.
Oder...
Ihr macht es so wie ich und nehmt sie den nächsten Tag für die nächste Sorte an Keksen.
Dann rührt ihr sie einfach nochmal gut durch und könnt sie dann wie gewohnt verarbeiten.

...süße Grüße von eurer Principessa

Österliche Zitronen-Cranberry Cookies

Hier kommt der zeite Teil meiner österlichen Backparade...leckere fruchtige Zitronen-Cranberry Cookies.


Die Kekse sind aus einem hellen fruchtigen Mürbteig gemacht und mit Zitronen Royal Icing dekoriert.

Zutaten für den Teig:

225 g weiche Butter
200 g Zucker
4 g Salz
Abrieb und Saft von einer Zitrone
40 g getrocknete Cranberries
400 g Mehl
1/3 Tl Backpulver

für das Royal Icing:
( das ist das Royal Icing Grundrezept,ihr braucht davon ungefähr die Hälfte für die Cookies)

4 Tl Eiweißpulver
60 ml Wasser
1 Tl Zitronensaft ( presst gleich eine ganze Zitrone aus)
450 g Puderzucker

außerdem noch den Saft einer Zitrone
und verschiedene Lebensmittelfarben
1 schwarzen Lebensmittel-Farbstift mit dünner Miene
Und so funktioniert es...

- Den Backofen auf 180 Grad (Umluft 160 Grad) vorheizen.
- Bleche mit Backpapier auslegen.
- Butter,Zucker und Salz leicht schaumig rühren.
- Zitronensaft,Abrieb und Cranberries zufügen und kurz mit dem Pürierstab feinpürieren.
- Dann das Ei unterrühren.
- Mehl und Backpulver dazugeben.
- Alles gut verkneten.
- Den Teig einige Minuten ruhen lassen.

- Teig auf ca. 4 mm ausrollen und beliebige Osterformen austechen.
(Ich habe hier Karotten,Eier und Küken ausgestochen.)
- Auf die vorbereiteten Bleche legen und für ca. 12-14 Minuten in den Ofen.
- Wenn sie goldgelb gebacken sind,dann holt ihr sie raus.
- Die Kekse abkühlen lassen.

- Eiweißpulver mit Wasser anühren und 10 Minuten quellen lassen.
- Puderzucker sieben.
- Einen Tl Zitronrnsaft zum Eiweiß geben.
- Die Eiweißmischung aufschlagen bis sie festen Stand hat.
- Jetzt tassenweise den Puderzucker unterrühren.
- Die Glasur ist fertig,wenn sie eine feste Konsistenz hat.
( Man kann damit Linien spritzen,die nicht verlaufen.)

- Dann verteilt ihr die Glasur auf kleine Schüsselchen.
- Ihr braucht orange,grün,gelb,weiß...also 4 Schüsseln.
- Jetzt wird die Glasur eingefärbt.
- Mit der eingefärbten Glasur spritzt ihr erst die Umrandungen.Dafür muss die Glasur nämlich fest sein.
- Ihr nehmt weiß und spritzt die Ränder der Eier,gelb für die Küken,orange für die Karotten,etc....
- Hebt euch ein kleines bißchen von allen Farben für später auf.
- Der Rest wird dann mit etwas Zitronensaft und Wasser verdünnt und zwar so,das wenn man bis 15 zählt,keine Unebenheiten mehr zu sehen sind.Gebt die Flüssigkeit also nicht gleich ganz in die Glasur,sondern tastet euch Tropfenweise an die richtige Konsistenz.
- Jetzt werden die freien Flächen der Kekse mit den Glasuren ausgefüllt.
- Mit einem Zahnstocher könnt ihr dabei kleine Unebenheiten ausgleichen.
- Die Kekse für ca. 4 Stunden antrocknen lassen.


- Mit den festen Glasuren (die ihr dafür aufgehoben habt) spritzt ihr dann die Details auf.
- Augen mit weiß,Flügel mit gelb,das Karottengrün und das Gras mit grün,orange für die Schäbel und gelb für die Haare etc...
- Und wieder einige Stunden trocknen lassen.

- Jetzt nehmt ihr den Lebensmittel-Farbstift und malt mit feiner Mine die Eierkonturen nach.
- Mit dünnen  gezackten Linien deutet ihr die zerbrochenen Eier an.
- Die Karotten bekommen unterbrochene feine Linien.
- Und auf die weißen Augen malt ihr schwarze Pupillen und darüber Augenbrauen.

Et voila...fertisch!Fruchtig süße Kekse mit bezaubernden Motiven und sie sind genau richtig für ein schönes Osterfest.Und hab ich schon erwähnt,das sie auch wirklich superlecker sind? :-)


Noch ein kleiner Tipp...
das übrige Royal Icing braucht ihr nicht wegzuwerfen.Ihr könnt damit Ornamente oder Blüten auf Backpapier spritzen.Das Ganze dann über Nacht trocknen lassen und in luftdichten Dosen aufheben.
Oder...
Ihr macht es so wie ich und nehmt sie den nächsten Tag für die nächste Sorte an Keksen.
Ich habe nämlich noch leckere Coconut Easter Cookies gebacken.
Das Rezept dafür gibt es noch heute im Laufe des Tages.

...bis dahin...süße Grüße von eurer Principessa

Donnerstag, 17. April 2014

Zweierlei österliche Schokoladen-Nougat Cookies

Für alle Schoko und Nougat Liebhaber hab ich heute was super leckeres...und das Beste...mit nur einem Teig macht ihr gleich zwei Sorten Kekse.Ist das nicht klasse?
Ihr werdet die Cookies lieben...


Diese Cookies schicke ich ins Rennen bei dem Osterevent von Küchenplausch.

Oster Rezepte

Zutaten für den Teig:

300 g weiche Butter
260 g Zucker
140 g brauner Zucker
2 Eier
1 Vanilleschote
5 g Salz
100 g Kakaopulver
500 g Mehl
1/2 Tl Backpulver

für den Dekor:
1 handvoll Cerealien nach Wunsch
(Ich hab für die Hasen Schokocrispies genommen.)
ca. 500 g Nougat
2 Päckchen Vollmilchschokoglasur
1/2 Päckchen weiße Glasur

Und so funktioniert es...

- Den Ofen auf 180 Grad (Umluft 160 Grad) vorheizen.
- Bleche mit Backpapier auslegen.
- Butter,Zucker,ausgekratzte Vanille und Salz leicht aufschlagen.
- Die Eier zugeben und verrühren.
- Mehl, Kakao und Backpulver zufügen.
- Teig kneten.
- Den Teig auf ca. 4 mm ausrollen und Eier ( Das Loch in der Mitte nicht vergessen!) und Hasen ausstechen.
- Die Kekse für ca. 12-14 Minuten in den Ofen.
- Auskühlen lassen.

- Den Nougat kurz in der Mikrowelle anwärmen und glatt rühren.
- Die Crispies kleinhacken.
- Dann den Nougat in einen Spritzbeutel mit Lochtülle oder ein Spritztütchen füllen und auf die Eier Ringe spritzen.


- Bei den Hasen den Körper mit Nougat bespritzen und sofort in die kleingehackten Crispies tunken.


- Beide Sorten antrocknen lassen.

- Die Glasuren auflösen.
- Kekse in die Vollmilchglasur tunken und trocknen lassen.


- Dann die Eier mit weißer Glasur fillieren (überspinnen).


- Und die Hasen mit dem unteren Teil in die weiße Glasur tunken.


Et voila...fertisch! Jetzt habt ihr eine cremige und eine crunchige Sorte aus einem Keksteig.


Sieht das nicht köstlich aus?
Na dann mal schnell...ihr habt noch die Möglichkeit ein paar dieser schokoladigen Leckereien für Ostern zu backen.Die Zeit dafür reicht noch. ;-)

...süße schokoladige Grüße von eurer Principessa