Donnerstag, 20. August 2015

Verliebt, verlobt, verh...aber immer schön der Reihe nach

Soooo...jetzt ist es raus...der Prinz und die Principessa planen ein Verlobungsfest!
Ja, ihr habt richtig gelesen.
Und zwar so richtig oldschool mit allem drum und dran.
Gebt es zu...ihr habt euch das doch bestimmt schon gedacht oder?

Nach vier gemeinsamen Jahren haben wir nun endlich beschlossen unserer Beziehung eine neue Tiefe zu geben und gehen zusammen den nächsten Schritt.
Das wird eine aufregende Zeit und ich freu mich richtig drauf.
Ende des Monats feiern wir diesen Schritt mit unserer Familie und machen ein kleines Gartenfestchen.
Ja, ganz locker und ungezwungen und mit viel leckerem Essen.

Die Einladungskarten hab ich vor einiger Zeit schon gebastelt und verschickt.
Für die Karten hab ich meerblauen Fotokarton, schokoladenbraune Stempelfarbe, ein paar Glitzersteinchen und Perlenhälften genommen. Zuerst hab ich alles bestempelt und anschließend am Rand auf "alt" getrimmt. Dann wurden die Steinchen drauf geklebt und innenrein kam der ausgedruckte Text.
Sie sind schlicht und schön geworden, ohne viel Schnörksel und ganz so wie ich das mag.
Aber schaut selbst...








Die Farbe der Karten gibt übrigens schon einen Hinweis auf das Motto des Gartenfestes.

Ich freu mich auf jeden Fall ganz doll und schwebe schon seit ein paar Tagen wie auf Wolken durchs Leben.
In nicht allzuferner Zukunft werde ich die Frau Prinz sein.
*freu, hüpf , jubilier und dem Prinz eine Kusshand zuwerf*

...freudige Grüße von eurer Principessa

Samstag, 15. August 2015

Schokoladige Nuss - Nugat Muffins

Juhuuuuh...endlich ist es wieder etwas kühler.
Mich hat nämlich der Nugat - Schokoladenjieper gepackt und bei fast 40 Grad, war mit Schokolade backen einfach nicht möglich.
Ja und genau deshalb hab ich heut gleich das kühlere Wetter genutzt, um leckere schokoladige Nuss - Nugat Muffins zu zaubern.


Zutaten für ca. 12 Muffins:

125 g weiche Butter
60 g weicher Nugat
150 g Zucker
1/2 Tl. Zimt
3 Eier
100 g geriebene Haselnüsse
150 g Mehl
2 Tl. Backpulver
50 ml Milch
50 ml Sahne
80 g Schokostreusel

als Dekor etwas Schokoladenglasur

- Den Ofen auf 175 (Umluft 150) Grad vorheizen.
- 12 hohe Muffinpapierförmchen auf ein Blech legen.
- Butter, Nugat, Zimt und Zucker verrühren.
- Die Eier nach und nach unterrühren.
- Mehl, Backpulver, Haselnüsse ,Milch und Sahne zufügen.
- Zu einer homogenen Masse verrühren.
- Die Schokostreusel unterheben und auf die Förmchen verteilen.
- Die Muffins für ca. 25 Minuten backen.
- Abkühlen lassen und in Schokoglasur tunken.

Et voila...fertisch! Außen knackig und innen schön saftig und zart.




Und jetzt viel Spaß beim Nachbacken und ein schönes Wochenende. Macht es euch hübsch! :-)
Der Prinz und ich werden das auf jeden Fall tun.

...süße schokoladige Grüße von eurer Principessa

Montag, 10. August 2015

Warum es hier im Moment so still ist?

Das liegt daran, das große Ereignisse ihre Schatten voraus werfen und ich hier am planen, basteln und vorbereiten bin.



Ende des Monats wird es für alle eine freudige Überraschung geben.
Was für eine?

Tja, da müsst ihr euch noch etwas gedulden...das verrat ich euch in ein paar Tagen. :-) Ja und dann zeig ich euch auch was ich aktuell grad so gebastelt hab bzw. am basteln bin. Ein kleiner Tipp schon mal...es wird sehr blaulastig, nass und sandig.
Naaaaa? Schon irgendwelche Ideen um was es sich handeln könnte?

...süße freudige Grüße von eurer Principessa

Mittwoch, 15. Juli 2015

Ordnung im Schokopalast...das neue Gewürzregal

Jaaaaaa, ich hab endlich eine Lösung für mein kleines Gewürzproblem gefunden.
Die Gewürze, die bisher wild im ganzen Küchenschrank verteilt waren, haben nun ein eigenes Zuhause bekommen und zwar in einem kleinen Regal direkt neben dem Herd.





Vor kurzem hab ich auf ebay so ein schnuckeliges kleines Regal entdeckt. Nicht zu groß und eigentlich genau richtig für meine Gewürze, dachte ich mir und habs mir bestellt.
Zur etwa gleichen Zeit hatte das DEPOT einen Sale und welch Glück...es gab dort super schöne kleine Bügelverschlussgläser mit Edelstahldeckel zu einem sehr günstigen Preis.

Die Tage des Gewürzchaos waren somit gezählt. :-)

Nachdem ich das Bambusregal aufgebaut hatte, machte ich mich ans aufpimpen der Gläser. Dazu hab ich einfache selbstklebende Tafelfolie genommen und diese mit einer Blumenstanze ausgestochen.
Die Blüten hab ich auf die Deckel der Gläser geklebt und diese dann mit einem Kreidestift beschriftet.
Ja und schon waren sie fertig.
Ich musste sie dann nur noch befüllen und das kleine Regal an seinen neuen Platz stellen.

Jetzt bin ich ganz glücklich, denn die Gewürze sind immer griffbereit und mein Küchenschrank ist leerer. Den so gewonnen Platz kann man schon wieder für was anderes nutzen.

Die Vorratsgläser mit Edelstahldeckel gibt es HIER.
Verschiedene Bambusregale findet ihr auf ebay und Tafelfolie gibts in fast allen Bastelgeschäften.
Nur für den Fall, das es jemand auch machen möchte. ;-)

...süße Grüße von eurer Principessa

Montag, 13. Juli 2015

Vanille - Heidelbeer Muffins

Sie ist endlich da...die Beerenzeit.
Ich war am Samstag im meinem Lieblingshofladen und hab mich ordentlich mit den kleinen leckeren Früchtchen eingedeckt...Himbeeren, Heidelbeeren, Brombeeren.
Die größte Menge ist dann einfach so in meinen Mund gewandert, nur die Heidelbeeren nicht, die flüsterten mir zu...mach aus uns bitte diese leckeren zarten Muffins.
Naja, wenn die das unbedingt so wollen,ne? ;-)

Also gab es Vanille - Heidelbeer Muffins...


Ihr braucht für 24 Stück:

250 g Butter
300 g Zucker
1 ausgekratzte Vanilleschote
6 Eier
350 g Mehl
15 g Backpulver
150 ml Sahne
250 g Heidelbeeren

und 24 Papierförmchen

Ja und dann geht es ganz einfach...
Den Ofen auf 175 Grad ( Heißluft 150) vorheizen.
Die Papierförmchen in die Muffinform legen.
Butter, Zucker und Vanille gut verrühren.
Die Eier nach und nach unterrühren.
Mehl, Backpulver und Sahne zufügen.
Alles gut vermengen.
Mit einen Esslöffel in die Papierförmchen verteilen.
Die Heidelbeeren darüberstreuen.
Ab in den Ofen und ca. 25 Minuten backen.

Et voila...fertisch! Lasst sie etwas auskühlen und dann ab in den Mund damit.



Wenn ihr mögt, könnt ihr sie noch mit etwas Puderzucker bestäuben.
Ich hab sie diesmal einfach so gelassen.
Die sind so lecker...die brauchen nicht viel Gedöns.

Viel Spaß beim Nachbacken.
...süße fruchtige Grüße von eurer Principessa (die soeben den letzten Muffin zum Frühstück gekillt hat)

Samstag, 11. Juli 2015

Couscous Salat mit Minze

Habt ihr Lust auf einen leckeren Salat?
Ich auch...und deshalb gibt es heute mal einen Couscous Salat mit frischer Minze vom Balkon.
Wenn man schon frische Kräuter hat, dann kann man sie schließlich auch nutzen,ne?

Couscous Salat mit frischer Minze

Was ihr dafür braucht?
Ganz einfach...

1 Kaffeebecher voll Couscous
1 1/2 Kaffeebecher voll kochend heißem Wasser
2 El Tomatenmark
4 El Olivenöl
den Saft von 1/2 Limette
2 Frühlingszwiebeln
1 große Tomate
1 kleine gelbe Paprika
1/3 Salatgurke
5 Stengel Petersilie
2 Stengel Minze
Salz
Pfeffer
Cayennepfeffer

Couscous und Tomatenmark in eine Schüssel geben.
Das heiße Wasser darübergießen und gut vermengen.
Ausquellen und abkühlen lassen.
In der Zwischenzeit das Gemüse in kleine Stückchen schneiden.
Die Kräuter kleinhacken.
Wenn der Couscous ausgekühlt ist, dann Olivenöl und Limettensaft zugeben.
Das Gemüse und die Kräuter untermischen.
Und jetzt mit Salz, Pfeffer und Cayennepfeffer kräftig würzen.



Et voila...fertisch! Ha...und sogar vegan.
Na gut, nur vegan wenn man natürlich nicht dazu grillt. ;-)
Bei uns gibt es diesen Salat nämlich als Beilage zu Hähnchenspießen vom Grill.
Wenn es so warm ist hat man ja eh keine Lust auf langes kochen und so ein Salat ist wirklich schnell gemacht und schmeckt sehr lecker. Das Rezept reicht locker für 3-4 Personen.

Viel Spaß beim Nachmachen und lasst es euch schmecken.
Wir sind dann mal im Garten...







...süße Grüße von eurer Principessa

Freitag, 3. Juli 2015

Elsa...die Eiskönigin...Dollcake

Heute gibt es hier eine Premiere...meine erstes Dollcake.
Was das ist?
Eine Torte mit intergrierter Puppe.
In diesem Fall halt Elsa.
Und Elsa hat ein kleines Mädchen heute sehr glücklich gemacht.










Bei der Herstellung der Torte musste ich mehrmals improvisieren, denn die Umstände waren heute sehr kontraproduktiv. Das Thermometer zeigte stolze 37 Grad und wer schon mal mit Marzipan gearbeitet hat, der kann sich bestimmt vorstellen wie ich hier am rotieren war.
Der Marzipan war sehr sehr weich und es war nicht möglich den Umhang aus einem Stück zu machen.
Deshalb gab es dann kurzerhand künstlerische Freiheit und es entstand meine freie Interpretation der sommerlichen Eiskönigin. ;-)
Ich hoffe, sie gefällt euch genau so gut wie unserem kleinen Geburtstagskind.
Im Inneren der Torte versteckte sich ein leckerer Marbrecake mit Feigenpürree und einer leichten Vanillecreme.
Was meint ihr dazu...ist mir Elsa gelungen? Ich finde ja.

...süße Grüße von eurer Principessa